HEKS verfolgt die Vision einer gerechten Welt, in welcher die Würde aller Menschen respektiert wird, Frieden herrscht und die natürlichen Lebensgrundlagen bewahrt werden. Im Rahmen der Agenda 2030 wird in den vier thematischen Schwerpunkten «Klimagerechtigkeit», «Recht auf Land und Nahrung», «Flucht und Migration» sowie «Inklusion» gearbeitet. Zudem leistet HEKS humanitäre Hilfe für die Opfer von Naturkatastrophen und kriegerischen Konflikten. Ziel ist eine Transformation auf sozialer, wirtschaftlicher und politischer Ebene. HEKS leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensumstände von Menschen in der Schweiz und weltweit, fordert ihre Rechte ein und sensibilisiert und mobilisiert zu diesem Zweck Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kirchen.
Die HEKS Geschäftsstelle beider Basel führt vier Projekte durch, in denen interkulturelle Vermittelnde eingesetzt werden. Die Projekte richten sich an unterschiedliche Zielgruppen der Migrationsbevölkerung:

  • Familien mit Kindern im Vorschulalter (Vitalina) 
  • Familien mit Kindern im Primarschulalter (Brückenbauer:innen) 
  • Männer (MasKu) 
  • Menschen ab 55 (AltuM)

Die Projekte unterstützen die Teilnehmenden dabei, sich in ihrer jeweiligen Lebenssituation gut in der Region Basel zurecht zu finden. 

Für die Projekte AltuM, Brückenbauer:innen, MasKu und Vitalina suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

Interkulturelle Vermittelnde für Türkisch, Ukrainisch und Portugiesisch

Der zeitliche Aufwand beträgt ca. 2-5 Stunden/pro Woche. Sie können in einem oder mehreren Projekten eingesetzt werden.
Interkulturelle Vermittelnde, 5-10%, im Stundenlohn für Türkisch, Ukrainisch und Portugiesisch
Das sind Ihre Hauptaufgaben:
  • Begleitung von Gruppen und/oder Familien 
  • Informationsvermittlung zu ausgewählten Themen (z.B. Gesundheitsförderung) 
  • Kontaktaufnahme und Kontaktpflege mit Teilnehmenden 

Je nach Projekt bestehen folgende Aufgaben:

  • Organisation von Gruppentreffen 
  • Vernetzung mit Migrant:innen-Organisationen und Vereinen
Das bringen Sie idealerweise mit:
  • Ausbildung als interkulturelle/r Vermittelende. Falls Sie noch keine Ausbildung im Bereich der interkulturellen Vermittlung haben, ist die Teilnahme an unserer ikV-Ausbildung obligatorisch  
  • Mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse auf Niveau B2 oder höher 
  • Bereitschaft, sich Wissen zu bestimmten Themen anzueignen 
  • Bereitschaft, Menschen aus dem eigenen Kulturkreis auf Augenhöhe anzusprechen und zu begleiten 
  • Bereitschaft, über digitale Wege mit Teilnehmenden zu kommunizieren (WhatsApp, Zoom o.ä.) 
  • Bestehende Netzwerke mit MigrantInnen-Organisationen und Vereinen und Bereitschaft, Ihr Netzwerk laufend zu erweitern 
  • Erfahrung mit Tools von Microsoft oder Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen 
  • Fähigkeit und Freude daran, auf Menschen zu zugehen 
  • Selbständigkeit, Eigeninitiative und Flexibilität 
  • Wohnhaft in der Region Basel 
Das dürfen Sie von uns erwarten:
  • Selbstverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit im transkulturellen Kontext 
  • Gestaltungsspielraum 
  • Arbeit in einem transkulturellen Team 
  • Unterstützung und Beratung durch das Team 
  • Anstellung im Stundenlohn 
  • Geregelte Arbeitsbedingungen
Möchten Sie das HEKS-Team ergänzen? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung bis am via unserem Bewerbungstool. Bitte haben Sie Verständnis, dass E-Mail oder Briefbewerbungen nicht verarbeitet werden können.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Irene Zwetsch unter Telefon +41 61 367 94 48 zur Verfügung.

Weitere Informationen über HEKS finden Sie unter www.heks.ch.