Die ETH Zürich ist eine der weltweit führenden technisch-naturwissenschaftlichen Hochschulen. Sie ist bekannt für ihre exzellente Lehre, eine wegweisende Grundlagenforschung und den direkten Transfer von neuen Erkenntnissen in die Praxis. Ab Juni 2019 oder nach Vereinbarung ist an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Consumer Behavior eine Doktorandenstelle (100%) zum Thema „Psychologische Determinanten des Ernährungsverhaltens“ zu besetzen.
Doktorand/in Ernährungsverhalten (100%)
Prävalente Erkrankungen wie Adipositas, Diabetes, kardiovaskuläre und Tumorerkrankungen werden durch eine Mangel- bzw. Fehlernährung begünstigt. Bei der Konzeption von Präventionsstrategien im Ernährungsbereich ist ein Verständnis über die dem Ernährungsverhalten zugrundeliegenden psychischen Einflussfaktoren von zentraler Bedeutung. Für das geplante Dissertationsprojekt wird eine umfassende Befragung zum Thema Ernährungsverhalten und Lebensmittelwahl sowie anthropometrische Vermessung von Schweizerinnen und Schweizern in der Ost- und Westschweiz durchgeführt. Es handelt sich dabei um das Swiss Food Panel 2.0, eine Längsschnittstudie über mehrere Jahre. Das Ziel des Projekts ist es, neue Erkenntnisse im Bereich Ernährungsverhalten zu erlangen und geeignete Massnahmen für die Primärprävention abzuleiten.

Wir suchen eine motivierte und ambitionierte Persönlichkeit, deren Hauptaufgaben in der Konzeption, Organisation und Durchführung des Swiss Food Panels 2.0 liegen. Das Ziel der kumulativen Dissertation ist die erfolgreiche Publikation der gewonnen Daten in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Die geplante Laufzeit der Dissertation beträgt 3 Jahre.

Wir bieten eine interessante Tätigkeit im Bereich der sozialwissenschaftlichen Verhaltensforschung, Arbeit in einem ausgezeichneten wissenschaftlichen Umfeld und unter professioneller wissenschaftlicher Leitung, interdisziplinäres, kollegiales Team von Doktorandinnen und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, vollumfängliche Finanzierung der Dissertation.
Sie haben einen Universitätsabschluss (Master) in einem Fachbereich der Psychologie mit Interesse an Gesundheit und Ernährung oder der Lebensmittel/Ernährungswissenschaften mit Interesse an sozialwissenschaftlichen Fragestellungen, gute Kenntnisse der sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden, gute Kenntnisse der statistischen Auswertungsverfahren, Interesse am wissenschaftlichen Publizieren, gute Englischkenntnisse sowie die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und Arbeiten im Team.
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 31. März 2019. Bitte bewerben Sie sich ausschliesslich über das Online-Bewerbungsportal. Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg werden nicht berücksichtigt.

Weitere Informationen über die Gruppe Consumer Behavior und über das Swiss Food Panel 2.0 finden Sie auf unserer Webseite http://www.cb.ethz.ch/. Für Auskünfte steht Ihnen Dr. Christina Hartmann, Tel. 0041 44 63 29 747 oder E-Mail Christina.Hartmann@hest.ethz.ch (keine Bewerbungsunterlagen), gerne zur Verfügung.