Das Zentrum für Soziales führt im Auftrag der Mitgliedergemeinden die KESB, die Berufsbeistandschaft, die Sozialberatung, die Mütter- und Väterberatung, die Suchtberatung und die Schulsozialarbeit. Die 27 Gemeinden mit einer Bevölkerung von rund 95‘000 Personen organisieren sich in Form eines Gemeindeverbandes, um in enger und wirtschaftlich sinnvoller Zusammenarbeit die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam, niederschwellig und regional vernetzt zu lösen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.zenso.ch.
Im Fachbereich Mütter- und Väterberatung ist folgende Stelle per 01. Januar 2023 oder nach Vereinbarung frei:
Mitarbeitende*r Mütter- und Väterberatung 30% - 75%
Ihre Aufgaben
  • Förderung der Prävention und Gesundheit für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern
  • Aktuelles Fachwissen zu Themen wie Stillen, Ernährung und Pflege des gesunden und kranken Kindes. Beratung der Eltern diesbezüglich und Abgabe von aktuellen Informationen.
  • Grundkenntnisse der körperlichen, geistigen und emotionalen Entwicklung des Kindes und erkennen von deren Abweichungen. Förderung einer anregenden Entwicklungsumgebung.
  • Besprechung von Erziehungsstrategien und Erarbeitung von Lösungsansätzen mit der Klientschaft 
  • Unterstützung der Eltern in der Klärung ihrer neuen Rollen 
  • Unterstützung in psychosozialen Thematiken und Vermittlung von Entlastungsangeboten
  • Kennen von sozialen und medizinischen Netzwerken und Vermittlung der Klientschaft nach Bedarf an diese Stellen
  • Fallbezogene Zusammenarbeit und Koordination mit anderen Fachpersonen und -stellen, welche die Familien ebenfalls begleiten.
  • Begleitung von Familien mit Risikokonstellationen im Rahmen der Frühen Förderung
  • Verrichtung administrativer Arbeiten. Dazu gehört die Dokumentation der Gespräche, die Korrespondenz sowie die Arbeitszeiterfassung.
Unsere Anforderungen
  • Ausbildung als Kinderkrankenschwester (KWS) ,Pflegefachperson DN2/HF, Hebamme, Kleinkinderzieher/in, Sozialpädagoge/in, oder Psychologe/in 
  • Abgeschlossenes Fachdiplom Mütter- und Väterberatung (HFD oder NDS) oder die Bereitschaft diese Weiterbildung zu absolvieren
  • Berufserfahrung in Mütter- und Väterberatung oder in einem Beruf im Kleinkindbereich 
  • Hohe Kommunikationskompetenz (Sprache, Empathie) 
  • PC-Kenntnisse, es wird mit Notebook gearbeitet 
  • Sicheres Deutsch, zusätzliche Sprachkenntnisse von Vorteil 
  • Kooperative, freundliche Persönlichkeit 
  • Psychische Stabilität, Selbstständigkeit 
  • Flexibilität, Bereitschaft zur gegenseitigen Vertretung 
  • Teamfähigkeit: Bereitschaft mitzutragen und auszutauschen 
  • Bereitschaft zu laufender Weiterbildung und zur fachlichen Weiterentwicklung 
Unser Angebot
Wir sind ein innovatives, engagiertes Team mit breiter Berufserfahrung. Wir pflegen Offenheit, Kollegialität und ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Unsere Arbeitsplätze sind modern und in SBB-Nähe. Sie finden bei uns zeitgemässe Anstellungsbedingungen, ebenso Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sowie zur Supervision.
Arbeitsort
Zentrum für Soziales
Christoph-Schnyder-Strasse 1c
6210 Sursee
Bei Fragen steht Ihnen Christine Geiser, Fachbereichsleitung Mütter- und Väterberatung, Telefon: 041 914 31 41 gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Foto.