Das Zentrum für Soziales führt im Auftrag der Mitgliedergemeinden die KESB, die Berufsbeistandschaft, die Sozialberatung, die Mütter- und Väterberatung, die Suchtberatung und die Schulsozialarbeit. Die 27 Gemeinden mit einer Bevölkerung von rund 94‘000 Personen organisieren sich in Form eines Gemeindeverbandes, um in enger und wirtschaftlich sinnvoller Zusammenarbeit die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam, niederschwellig und regional vernetzt zu lösen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.zenso.ch.

Im Fachbereich Berufsbeistandschaft ist folgende Stelle per sofort oder nach Vereinbarung frei:

Mitarbeiter*in Berufsbeistandschaft 80% - 100%
Ihre Aufgaben
  • Übernahme von Mandaten in allen Bereichen des gesetzlichen Kindes- und Erwachsenenschutzes. 
  • Operative Durchführung die von der KESB angeordneten Massnahmen nach deren Aufgabenstellung. Die Aufgaben und Pflichten ergeben sich aus den einschlägigen eidgenössischen und kantonalen Gesetzen und Verordnungen. Dabei stehen die Interessen (rechtlich, finanziell, persönlich) der Klientschaft im Zentrum. 
  • Einnehmen einer begleitenden, beratenden, vermittelnden und falls gefordert vertretenden Rolle. 
  • Es wird verzichtet, die einzelnen Massnahmen in diesem Beschrieb aufzuzählen, weil sie gesetzlich geregelt sind. Sie orientieren sich fachmethodisch an der systemischen Sichtweise und an "best practice" aus der Forschung (Hochschulen und Schweizerischen Vereinigung der Berufsbeistandspersonen SVBB). Im Rahmen des jeweiligen Auftrages werden auch Einkommens- und Vermögensverwaltungen geführt. 
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit involvierten Personen, Fachstellen und Institutionen. Die KESB wird in ihrem Aufgabenbereich unter Wahrung der Gewaltentrennung fachlich unterstützt.  
Ihr Profil
  • Tertiärer Abschluss in Rechtswissenschaft, Sozialarbeit oder Psychologie 
  • Idealerweise Berufspraxis in gesetzlicher Sozialarbeit
  • Aufgrund der momentanen Teamkonstellation werden männliche Stellenbewerber bevorzugt
  • Langfristige Perspektive  
  • Zusatzqualifikation im zivilrechtlichen Kindes- und Erwachsenenschutz 
  • Gute Rechtskenntnisse mit Schwerpunkt ZGB, OR, Soziale Sicherung 
  • Gute Verwaltungskenntnisse (Buchhaltung) und Finanzkompetenzen inkl. Vermögensverwaltung 
  • Hohe psychische Belastbarkeit 
  • Rasche Auffassungsgabe und hohe Lernbereitschaft 
  • Vernetztes Denken 
  • Nähe- und Distanzregulation 
  • Gute Arbeitsorganisation und administrative Fähigkeiten 
  • Entwicklungspsychologische und pädagogische Kenntnisse (Kindesschutz) 
  • Kenntnisse über die Auswirkungen von psychischen Störungen (Erwachsenenschutz)  
Unser Angebot
Wir sind ein innovatives, engagiertes Team mit breiter Berufserfahrung. Wir führen regelmässige Fallintervisionen.
Wir pflegen Offenheit, Kollegialität und ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Unsere Arbeitsplätze
sind modern und in SBB-Nähe. Sie finden bei uns zeitgemässe Anstellungsbedingungen, ebenso
Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sowie zur Supervision.
Arbeitsort
Zentrum für Soziales
Bankstrasse 3b
6281 Hochdorf
Bei Fragen steht Ihnen Frau Yolanda Mathys, Fachbereichsleitung Berufsbeistandschaft, Telefon: 041 914 34 26 gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Foto.