Die Zürcher Hochschule der Künste ZHdK gehört mit rund 2100 Bachelor- und Masterstudierenden zu den bedeutenden Hochschulen Europas. Das vielfältige Studienangebot umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Disziplinen Art Education, Design, Film, Fine Arts, Musik, Tanz, Theater und Transdisziplinarität.

Das Departement Kulturanalysen und Vermittlung beheimatet Lehre und Forschung in den Bereichen Art Education, Transdisziplinarität, Cultural Critique und Ästhetik. Auf Masterebene in Art Education werden zwei verschiedene Studiengangsvertiefungen (Majors) angeboten, der Major Art Education für das künstlerische Lehramt und der Major «Critical Social Practice in Art Education», der sich der ausserschulischen künstlerisch-edukativen Arbeit widmet und im Herbstsemester 2024/25 startet.

Das Majorprogramm «Critical Social Practice in Art Education» befasst sich auf Grundlage sozialer Praktiken und solcher der Künste auf experimentelle, selbstreflexive Weise mit künstlerischen sowie (bildungs-)wissenschaftlichen Fragestellungen mit Blick auf aktuelle gesellschaftliche Phänomene und Diskurse. Kritische Auseinandersetzungen mit tradierten wie auch zukünftigen Formen der Vermittlung umschliessen dabei auch die Beobachtung, Analyse und Herstellung von gesellschaftlichen wie institutionellen Räumen der Vermittlung, des Lernens und Lehrens, der Aushandlung und der Zusammenarbeit.

Für den Major «Critical Social Practice in Art Education» suchen wir per 1. August 2024 eine:n
Dozent:in, 20-30%
Als solche begleiten Sie die Studierenden in der Projektarbeit und bei der Masterthesis, entwickeln in der Lehre Seminarveranstaltungen beispielsweise in den Modulen «Field-Academy» und «Teamwork» und führen diese teilweise im Co-Teaching durch.

Sie haben eine künstlerische wie soziale Praxis, haben einen Hochschulabschluss (Masterabschluss) in Kunstvermittlung, Kunstpädagogik, Theaterpädagogik o.ä., sind kommunikationsstark in Deutsch («Amtssprache» ZHdK) und in Englisch, verfügen über ausgeprägte Fähigkeiten zur Kooperation und arbeiten gerne im Team. Zudem bringen Sie bereits Erfahrungen in der Hochschullehre mit.

Ebenso verfügen Sie über Expertisen in der diskriminierungskritischen Arbeit im Feld der künstlerisch-edukativen Arbeit mit Schwerpunkten auf Antirassismus und Intersektionalität. Erfahrungen im Konzipieren, Umsetzen, Dokumentieren und Reflektieren von sozial-engagierten / künstlerischen / künstlerisch-edukativen / künstlerisch-kollaborativen Projekten sind weitere wichtige Voraussetzungen.

Für das Modul «Field-Academy» ist eine profunde Kenntnis von lokalen oder auch Schweiz-weiten Szenen und Strukturen der künstlerisch-edukativen Arbeit, der partizipativen Kunst, der kommunalen Kulturarbeit oder der Soziokultur von Vorteil.

Die Stelle wird unbefristet besetzt, und die Anstellungsbedingungen richten sich nach der kantonalen Personalgesetzgebung.

Wir freuen uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, inklusive Motivationsschreiben, CV und Portfolio über Ihre sozial-engagierte / künstlerische / künstlerisch-edukative / kooperative Praxis.

Die Bewerbungsgespräche finden am 11. Juni 2024 in Zürich statt.

Für inhaltliche Auskünfte steht Ihnen die Programmleiterin Claudia Hummel, claudia.hummel@zhdk.ch, gerne zur Verfügung und für allgemeine Informationen zum Bewerbungsprozess Jolanda Bräm, Personalberaterin DKV, jolanda.braem@zhdk.ch.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen nehmen wir gerne bis zum 2. Juni 2024 unter dem Link „Jetzt online bewerben“ am Ende dieses Inserats entgegen. Bitte beachten Sie, dass wir für diese Stelle nur Online-Bewerbungen akzeptieren.
Informationen zum Major «Critical Social Practice in Art Education» finden Sie hier:
https://www.zhdk.ch/en/degree-programmes/arteducation/critical-social-practice/content-and-structure-20770

Zürcher Hochschule der Künste