Die ZHdK gehört mit rund 2100 Bachelor- und Masterstudierenden zu den grössten Kunsthochschulen Europas. Das vielfältige Studienangebot umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Disziplinen Art Education, Design, Film, Fine Arts, Musik, Tanz, Theater und Transdisziplinarität.

Der Forschungsschwerpunkt Transdisziplinarität (fsp-t) bietet Raum für die künstlerische und wissenschaftliche Produktion und Reflexion. Er ist ein Ort, an dem sich unterschiedliche Haltungen, Praxen und Methoden aus den Künsten und Wissenschaften gleichberechtigt begegnen.

Zur Verstärkung unseres Forschungsteams aus den Bereichen der Kunst, Klangkunst und Musik suchen wir per 1. September 2022 befristet bis zum 31. August 2026 eine:n
Instrumentenbauer:in, 20%

In unserem Projekt entwickeln wir eine neue Instrumentengruppe, die wir «Triple Instruments» nennen und die aus drei Bauteilen bestehen: einem Saiteninstrument am Boden, dessen Saite auf bis zu 15-50 m verlängert und an einen Flugdrachen in den Wind gehängt wird. Dadurch entsteht eine Art überdimensionale Gitarre, deren Töne und Tönhöhen massgeblich vom Wind beeinflusst werden. Der Klang wird mit Kontaktmikrofonen abgenommen und verstärkt.


In Ihrer Funktion bringen Sie Ihr instrumentenbauerisches Knowhow ein und bauen und entwickeln mit uns die verschiedenen Bauteile. Wie lassen sich traditionelle Saiteninstrumente umfunktionieren, um ein Handling mit einer verlängerten Saite zu ermöglichen? Welche Spieltechniken sind mit einem Flugdrachen möglich und welche Frequenzbereiche sollte ein Bodeninstrument sinnvollerweise verstärken? Welche neuen Instrumentenformen bieten sich an? Wie lassen sich die Drachen als Instrumente denken und akustisch optimieren? Wie verbinden sich z.B. der Klavierdraht und der Drachen für eine optimale Schwingungsübergabe?


Ihre Aufgaben umfassen:

  • Bau und Weiterentwicklung von Instrumenten und Drachenbestandteilen, vornehmlich Holz, in Hinblick auf Akustik und Spieltechnik mit einem nicht kontrollierbaren Drachen, in unseren gut ausgestatteten Werkstätten
  • Untersuchung und Analyse der klanglich bestimmenden Bauteile der «Triple Instruments», d.i. Flugdrachen, Flugleine (Saite) und Saiteninstrument am Boden
  • Gelegentliche Teilnahme an den monatlichen, öffentlichen Proben, insbesondere im Engadin (Malojawind)


Wir wenden uns an eine offene, neugierige und teamorientierte Persönlichkeit, welche über eine Instrumentenbau- oder eine vergleichbare Ausbildung verfügt. Sie besitzen Imagination, Engagement, handwerkliches Können und überzeugen durch Ihre effiziente und sorgfältige Arbeitsweise. Sie bringen Erfahrung aus der Physik bzw. Akustik mit und können diese in neue Baupläne übersetzen. Ihre Arbeitszeiten erfolgen in Absprache und sind überwiegend frei einteilbar. Sie bringen sich und Ihre Ideen ein, können aber auch produktiv mit den Vorgaben der Projektleitung umgehen.

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle und künstlerisch abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem motivierten Team und in einem spannenden Umfeld. Sie sind Mitglied des künstlerischen Kernteams (Florian Dombois, Fabian Gutscher) und stehen im Austausch mit unseren Members (Isabel Mundry, Cathy van Eck, Eliana Burki, Kaspar König). Das Projekt involviert zudem fünf internationale Correspondents und ein Dutzend internationaler Wissenschaftler:innnen, die für ein reiches intellektuelles und künstlerisches Umfeld sorgen. Die Anstellungsbedingungen richten sich nach der kantonalen Personalgesetzgebung

Die Bewerbungsgespräche finden am 25. und 26. Januar 2021 statt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen nehmen wir gerne bis zum 31. Dezember 2021 unter dem Link "Jetzt online bewerben" am Ende dieses Inserats entgegen. Bitte beachten Sie, dass wir für diese Stelle nur Online-Bewerbungen akzeptieren.

Bei Fragen steht Ihnen Fabian Gutscher, Projektmitarbeiter, (fabian.gutscher@zhdk.ch) gerne zur Verfügung.


Weitere Informationen finden Sie unter http://worldwidewind.org und http://www.zhdk.ch/fspt/

Zürcher Fachhochschule