Die Zürcher Hochschule der Künste gehört mit rund 2100 Bachelor- und Masterstudierenden zu den führenden Kunsthochschulen Europas. Das vielfältige Studien- und Forschungsprogramm umfasst die Bereiche Design, Film, Kunst, Medien, Musik, Tanz, Theater, Vermittlung der Künste und Transdisziplinarität.

Zu den strategischen Zielen der ZHdK zählt unter anderem, Forschung und Lehre im Bereich der Ästhetischen Theorie / Philosophischen Ästhetik zu etablieren.

Auf 1. Januar 2021 ist im Departement Kulturanalysen und Vermittlung die
Professur in Ästhetischer Theorie / Philosophischer Ästhetik, 80-100%
neu zu besetzen.

Die Professur für Ästhetische Theorie / Philosophische Ästhetik, verortet im Departement Kulturanalysen und Vermittlung der ZHdK, ist verantwortlich für Lehre, Forschung und Nachwuchsförderung im Bereich Transdisziplinarität / Ästhetik. Die Aufgaben umfassen die Entwicklung eines eigenständigen Forschungsprofils zur ästhetischen Theorie bzw. philosophischen Ästhetik im breitestmöglichen Sinne, den Aufbau und die Durchführung von hochschulübergreifenden Lehrangeboten zur philosophischen Ästhetik, Ästhetik und Kunst- und Designtheorie / Musikphilosophie sowie die Beteiligung an anderen Programmen der Hochschule. Zur Professur gehört ebenfalls die Leitung und Weiterführung des zwischen ZHdK, ETHZ und UZH entwickelten kooperativen PhD-Laboratoriums «Epistemologien Ästhetischer Praktiken», das am Collegium Helveticum Zürich angesiedelt ist. Erwartet wird eine enge Zusammenarbeit im Bereich Transdisziplinarität / Ästhetik des Departements Kulturanalysen und Vermittlung der ZHdK sowie die Übernahme übergreifender Aufgaben.

Wir erwarten

  • Akademische Qualifikation (PhD, Habilitation oder gleichwertige Qualifikation) in Philosophie
  • Erfahrung in Lehre und Forschung im akademischen Bereich und speziell an Universitäten der Künste
  • Nachgewiesene Kompetenz in der Konzeption und Steuerung von Prozessen im Hochschulbereich
  • Fundierte Kenntnisse der Prozesse und Praktiken des Kultursektors - privat, öffentlich und vermittelnd - in der Schweiz und international
  • Hervorragende Deutschkenntnisse

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen nehmen wir gerne bis zum 15. August 2020 unter dem Link "Jetzt online bewerben" am Ende dieses Inserats entgegen. Bitte beachten Sie, dass wir für diese Stelle nur Online-Bewerbungen berücksichtigen.
Anfragen können an Christoph Weckerle, Leiter Departement Kulturanalysen und Vermittlung, christoph.weckerle@zhdk.ch, gerichtet werden.

Zusätzliche Informationen zum Departement Kulturanalysen und Vermittlung finden Sie unter www.zhdk.ch/dkv sowie unter www.zhdk.ch.

Zürcher Fachhochschule