Bezirksgericht Bülach
 

Das Bezirksgericht Bülach beschäftigt rund 85 Mitarbeitende und bietet einen zentral gelegenen Arbeitsort in unmittelbarer Bahnhofsnähe in Bülach.

Für unsere kaufmännische Kanzlei suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Verwaltungssekretär/in 100 % (Weibelin Einzelgericht)
Ihr Aufgabenbereich

Zu Ihren Aufgaben gehören das Vorladungswesen und das Führen der Verhandlungsagenda in Absprache mit dem/der zuständigen Richter/in sowie den Parteivertreter/innen, das Erfassen der Verfahren, das Pflegen und Archivieren der Akten, das Ausfertigen und Versenden von Entscheiden, die Eingangsstatistik sowie die Fristenkontrolle. Überdies sind Sie zusammen mit weiteren Kanzleimitarbeiterinnen bereit, stellvertretungsweise den Postdienst zu übernehmen.

Ihr Profil

Diese abwechslungsreichen und herausfordernden Aufgaben verlangen nach einer zuverlässigen, dienstleistungsorientierten und flexiblen Persönlichkeit. Sie arbeiten sehr exakt sowie ergebnisorientiert und verstehen es ausgezeichnet, Ihren vielseitigen Arbeitsalltag selbständig und strukturiert zu bewältigen. Gute Umgangsformen und Diskretion sind für Sie eine Selbstverständlichkeit. Sie verfügen über eine kaufmännische Grundausbildung und vorzugsweise Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung oder eine gleichwertige fachliche Qualifikation (z. B. Tätigkeit in einer Anwaltskanzlei). Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute EDV-Anwenderkenntnisse werden vorausgesetzt. Wenn Sie zudem auch in hektischen Situationen Ruhe bewahren und den Überblick behalten, dann zögern Sie nicht, sich bei uns zu bewerben.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen zeitgemässe Anstellungsbedingungen, gute Sozialleistungen und Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Anstellungsbedingungen des Kantons Zürich sowie ein angenehmes Arbeitsklima in einem kollegialen Team.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Leitende Gerichtsschreiber Joël Kellenberger-Senn (Tel. 044 863 44 33) gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und Lohnvorstellung bis zum 4. August 2024 online ein. Ein leerer Strafregisterauszug ist Voraussetzung und muss vor einer Anstellung nachgereicht werden.