Das Paul Scherrer Institut PSI ist das grösste Forschungsinstitut für Natur- und Ingenieurwissenschaften der Schweiz. Am PSI betreiben wir Spitzenforschung in den Bereichen Zukunftstechnologien, Energie und Klima, Health Innovation sowie Grundlagen der Natur. Durch Grundlagen- und angewandte Forschung arbeiten wir an nachhaltigen Lösungen für zentrale Fragen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft. Die Ausbildung von jungen Menschen ist ein zentrales Anliegen des PSI. Deshalb sind etwa ein Viertel unserer Mitarbeitenden Postdoktorierende, Doktorierende oder Lernende. Insgesamt beschäftigt das PSI 2200 Mitarbeitende.

Die Sammelstelle des Bundes für radioaktive Abfälle aus der Medizin, der Industrie und der Forschung wird vom PSI betrieben. Zur Verstärkung unserer Gruppe Dokumentation und Genehmigungen innerhalb der Abteilung Strahlenschutz und Sicherheit suchen wir eine*n
Naturwissenschaftler*in, Ingenieur*in
80 - 100 %
Ihre Aufgaben
Möchten Sie sich gerne zum*r Fachspezialisten*in für den Betrieb der Anlagen zur Entsorgung radioaktiver Abfälle am PSI ausbilden lassen? 
Haben Sie Interesse daran, interdisziplinäre und komplexe Projekte zur Erstellung der Betriebsdokumentationen von Kernanlagen zu leiten und zu koordinieren? 

Arbeiten Sie gerne mit Datenbanken und grossen Datenmengen (SQL)? 

Präsentieren Sie gerne Ihre Ergebnisse an Fachgesprächen mit der Aufsichtsbehörde und an Tagungen? 

Dann sind Sie die richtige Person für uns! 

Nach einer angemessenen Einarbeitungszeit sowie diversen Schulungen sind Sie für die Ausarbeitung komplexer Berichte und Risikobeurteilungen mit vorwiegend technischem Inhalt und das zugehörige Genehmigungsverfahren mit der Behörde verantwortlich. Sie sind ausserdem zuständig für die Erstellung von Prozessbeschreibungen im Rahmen des Qualitätsmanagementsystem und verfolgen die nationale sowie internationale Entwicklung in Ihrem Arbeitsfeld sowie die aktuelle Fachliteratur.
Ihr Profil
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in naturwissenschaftlich-technischer Richtung
  • Sie verfügen über einschlägige Berufserfahrung im technischen oder nuklearen Bereich
  • Sie besitzen ggf. allgemeine Programmierkenntnisse (z. B. Schreiben von Makros, Python) 
  • Sie verfügen über eine sehr gute und stilsichere Ausdrucksweise in der deutschen Sprache und über gute mündliche Englischkenntnisse
  • Sie sind eine teamorientierte, kooperative, initiative sowie offene Persönlichkeit mit dem Wunsch, eigenverantwortlich zu wirken und legen Wert auf eine exakte Arbeitsweise
Wir bieten
Unser Institut basiert auf einer interdisziplinären, innovativen und dynamischen Zusammenarbeit. Neben einer systematischen Einarbeitung profitieren Sie von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten und unserer ausgeprägten Weiterbildungskultur. Bei Anliegen zur optimalen Vereinbarung von Beruf und Familie oder persönlicher Interessen unterstützen wir Sie mit modernen Anstellungsbedingungen und Einrichtungen vor Ort.

Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Eva Hartmann, Tel. +41 56 310 24 85.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis 29. Februar 2024 für die Stelle als Fachspezialist*in mit der Kennziffer 9623-02.

Paul Scherrer Institut, Personalmanagement, Sabine Mier, 5232 Villigen PSI, Schweiz