Fachperson für Schulevaluation (80–100 %)
Pädagogische Hochschule FHNW, Institut Forschung und Entwicklung
Ob Generalist*in, Forscher*in oder Fachexpert*in - entwickeln Sie sich mit uns
Ihre Aufgaben:
In dieser Position sind Sie für die Durchführung externer Schul­evaluationen und die Begleitung schul­interner Evaluations­projekte auf Volks­schul­stufe im Rahmen von Dienstleistungs­aufträgen verantwortlich. Des Weiteren umfassen Ihre Aufgaben:
  • verschiedene Aspekte der Schul­qualität anhand von Beobachtungen, Befragungen und Dokument­analysen in wechselnden Teams aus zwei bis vier Personen systematisch erfassen und beurteilen
  • Evaluations­berichte erstellen und Evaluations­daten wissenschaftlich aufbereiten und verarbeiten
  • bei der Weiter­entwicklung von Verfahren und Instrumenten der ex- und internen Schul­evaluation mitwirken
  • an der Entwicklung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungs­projekten am Zentrum Lehrer*innen­bildungs­forschung mitarbeiten, u. a. an der Schnitt­stelle von Schul­qualität und Professionalität(-entwicklung) von Lehr­personen
  • allenfalls am Expertise­transfer mitwirken, z. B. durch (Mit-)Gestaltung von Aus- und Weiter­bildungs- sowie Beratungs­angeboten für (angehende) Lehr­personen
Ihr Profil:
  • Bachelor­abschluss im Bereich Kinder­garten, Unter­stufe oder Primar­stufe, Master­abschluss Sekundar­stufe I, Diplom Sekundar­stufe II, Master in Erziehungs­wissenschaften oder vergleichbar
  • wünschenswert: erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Evaluator*in, Zusatz­qualifikation in Erwachsenen­bildung (z. B. Schul-/Organisations­entwicklung, Supervision, Schul­leitung, Qualitäts­management)
  • Praxis­erfahrung im Schul­bereich als Lehr­person und/oder Schul­leiter*in sowie möglichst Kenntnisse in den Bereichen Schul­entwicklung und -evaluation
  • Führungs- und Projekt­management­erfahrung
  • ausgeprägte kommunikative Sensibilität sowie exakte und differenzierte schriftliche Ausdrucks­weise
  • Analyse- und Team­fähigkeit sowie Flexibilität
  • Offenheit für die wissenschaftlich geleitete Verbindung der Schul­evaluation mit Projekten zur Schul­qualität und Professionalität(-entwicklung) von Lehr­personen von Vorteil – mit Potenzial für die persönliche fachliche Profilierung und Weiter­qualifizierung (z. B. Promotion)
Ihre Perspektiven:
Die Tätigkeit an der FHNW ist die Schnittstelle zwischen Ausbildung, Berufstätigkeit und beruflicher Weiterbildung – herausfordernd und zugleich sinnstiftend. Sie ermöglicht den Mitarbeitenden praxisnah Wissen zu vermitteln und Forschungsresultate direkt umzusetzen. Gleichzeitig erweitert und inspiriert der Austausch mit den Studierenden in der Aus- und Weiterbildung den Blick auf das eigene Fachgebiet.
Ihre Benefits:

 

Breites Hochschulsportangebot

Kulturprogramm mit Vorträgen, Konzerten, Theater und Filmen

Gelebte Praxis der Lohngleichheit von Frau und Mann

Gezielte Förderung von Promotionsvorhaben

Jahresarbeitszeit (42 Stunden/Woche) mit Option auf Teilzeit und Homeoffice

Mentoring-Programm zur Laufbahnentwicklung und Doktoratsförderung

Termin: Stellenbeginn per Aug 1, 2023 oder nach Vereinbarung.
Ihr Arbeitsort:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
Noch Fragen?
Zur Stelle:

Dr. Christoph Gütersloh, Leiter Schwerpunkt Schulqualität, Kontakt: +41 56 202 82 78

Zum Bewerbungsprozess:

Andreas Corti, Personalverantwortlicher, Kontakt: +41 56 202 84 21

 
Gehören Sie bald zu unserem Team? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 26.03.2023.
Diese Seite teilen: