Professor*in für Medizinische Bildverarbeitung und Modellierung (80–100 %)
Hochschule für Life Sciences FHNW, Institut für Medizintechnik und Medizininformatik
Lehre, Forschung und Praxis - wir verbinden
Ihre Aufgaben:
Die medizinische Bildverarbeitung und darauf aufbauende Modellierungen bilden die Grundlagen für eine ganze Reihe von diagnostischen und therapeutischen Methoden in der Medizin. Das Institut für Medizintechnik und Medizininformatik möchte die Lehre und die Forschung in diesem Bereich gezielt ausbauen und lädt deshalb zur Bewerbung auf eine unbefristete Professor*innenstelle ein. Diese umfasst folgende Aufgaben:
  • angewandte und industrieorientierte Forschung mit folgenden Schwerpunkten: Modellierung physiologischer und patho­logischer Vorgänge im menschlichen Körper, Entwicklung und Anwendung (automatischer) Methoden (digitale Biomarker, Sensorfusion, Machine Learning etc.) für die (personalisierte) Diagnose und Therapie, Unterstützung der Entwicklung industrienaher Lösungen mit modernen digitalen Ansätzen (Das schliesst Projektakquise und -leitung, Verantwortung für Mitarbeiter*innen, Infrastruktur und Finanzen sowie die Sicher­stellung des Wissenstransfers in die Wirtschaft mit ein.)
  • Aufbau und Leitung einer Forschungsgruppe im Institutsverbund
  • Engagement in professionellen Netzwerken, auf Konferenzen sowie in wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Erhöhung der Sichtbarkeit in der wissenschaftlichen und industriellen Gemeinschaft
  • engagierter Beitrag in der Lehre der Hochschule – sowohl im Grundlagenbereich als auch mit einem klaren Bezug zu Ihren Forschungsaktivitäten (beispielsweise medizinische Bild­ver­arbeitung, Modellierung und Simulation auf Bachelor- und Masterstufe)
Ihr Profil:
Sie besitzen breites und fundiertes Fachwissen und teilen unsere Begeisterung für den Unterricht und die Betreuung von Studierenden sowie für die Zusammenarbeit mit Kolleg*innen, Mitarbeiter*innen und Projektpartner*innen. Zudem sind Sie eine aufgeschlossene und teamorientierte Persönlichkeit mit grossem Potenzial, in dieser Position weiter zu wachsen. Die Weiterentwicklung der Curricula und die Qualitätssicherung sind Ihnen ein Anliegen. Ausserdem erwarten wir:
  • Hochschulabschluss mit Promotion in Medizininformatik oder verwandten Bereichen
  • exzellenter Leistungsnachweis in der angewandten Forschung und Drittmittelakquisition, idealerweise mit mindestens fünf Jahren industrieller Erfahrung in der Personal- und Projekt­leitung
  • hochschuldidaktische Qualifikation oder Bereitschaft, diese im Verlauf der ersten Jahre zu erwerben
  • gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägtes Interesse an der Zusammenarbeit mit Kolleg*innen des Institutes und der Hochschule
Ihre Perspektiven:
Die Hochschule für Life Sciences bietet hochmodernste Technikum-, Labor- und Büro- Infrastruktur. Die Zusammenarbeit mit einer grossen Anzahl von Firmen und Institutionen im In- und Ausland, ein diverses Programm an wissenschaftlichen Veranstaltungen, sowie der tägliche Umgang mit jungen Studierenden in Forschung und Lehre tragen zu einem hoch motivierenden Arbeitsumfeld bei. Die FHNW setzt sich zudem für Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein.
Ihre Benefits:

 

Breites Hochschulsportangebot

Kulturprogramm mit Vorträgen, Konzerten, Theater und Filmen

Gelebte Praxis der Lohngleichheit von Frau und Mann

Dissertationsprojekte zur gezielten Förderung des Doktorats

Sabaticcal für Professor*innen für individuelle Forschungs- und Praxisprojekte

300 Stunden Zeitpauschalen für Weiterbildung, Administration und Hochschulentwicklung

Termin: Stellenbeginn per sofort.
Ihr Arbeitsort:
Hochschule für Life Sciences FHNW
Hofackerstrasse 30
4132 Muttenz
Noch Fragen?
Zur Stelle:

Erik Schkommodau, Institutsleiter, Kontakt: +41 61 228 54 19

Zum Bewerbungsprozess:

Désirée Zoller, HR-Verantwortliche HLS, HABG und CMU, Kontakt: +41 61 228 57 28

 
Gehören Sie bald zu unserem Team? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.12.2021.
Diese Seite teilen: