Professor*in für Elektrische Netze
mit Schwerpunkt Netzanalyse, Netzregelung und Netzbetrieb
Hochschule für Technik FHNW, Institut für Elektrische Energietechnik
Lehre, Forschung und Praxis - wir verbinden
Ihre Aufgaben:
In dieser Position wirken Sie federführend an der Profilierung des Instituts für Elektrische Energietechnik mit. Dazu tragen Ihre erfolg­reiche Tätigkeit in der anwendungsorientierten Forschung und Ihr Engagement in der Ausbildung von Studierenden im Bereich Elektro­technik, spezifisch Elektrische Netze, bei. Konkret umfassen Ihre Aufgaben:
  • Unterrichtstätigkeit in fachspezifischen Grundlagen- und Ver­tiefungs­modulen
  • Betreuung von Studierendenprojekten
  • Akquise und Leitung anwendungsorientierter Forschungs- und Dienstleistungsprojekte
  • inhaltliche Führung von wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Assistierenden
  • aktive Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Instituts für Elektrische Energietechnik
Ihr Profil:
Erforderlich ist ein technischer oder naturwissenschaftlicher Hoch­schul­abschluss. Eine fachspezifische Promotion kann von Vorteil sein, ist aber keine Voraussetzung. Wichtige Kriterien für erfolgreiche Bewerber*innen sind:
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Strombranche, idealerweise bei einem Netzbetreiber oder bei einem Hersteller von Komponenten oder Software für Stromnetze
  • profunde Kenntnisse und Hands-on-Erfahrung im Bereich Modellierung und Analyse sowie in der Planung und im Betrieb von Übertragungs- und Verteilnetzen
  • sehr gute Grundlagenkenntnisse in Elektrotechnik sowie Er­fahrung mit den Entwicklungen im Rahmen der Energiewende und der Digitalisierung der Elektrizitätsversorgung
  • gute Kenntnis der Strombranche (Akteure, Rollen, Organisation) sowie funktionierendes Netzwerk in der Branche als Basis für die Projektakquisition

Wir erwarten eine kommunikative, aufgeschlossene Persönlichkeit mit ausgeprägter Teamfähigkeit sowie hoher Sozialkompetenz.
Ihre Perspektiven:

 

Unsere Arbeitsumgebung am Campus Brugg-Windisch in Kombination mit einer hohen Flexibilität bezüglich Arbeitszeiten und -ort bildet einen zeitgemässen Rahmen für unsere Arbeit. An der Hochschule für Technik wird eine Kultur des Dialogs gepflegt, die von Wertschätzung und Vertrauen geprägt ist. Kurze Entscheidungswege, eine schlanke Administration und grosse persönliche Gestaltungs- und Handlungsspielräume betrachten wir als wichtige Rahmenbedingungen für unseren Erfolg.

Ihre Benefits:

 

Breites Hochschulsportangebot

Kulturprogramm mit Vorträgen, Konzerten, Theater und Filmen

Gelebte Praxis der Lohngleichheit von Frau und Mann

Dissertationsprojekte zur gezielten Förderung des Doktorats

Sabaticcal für Professor*innen für individuelle Forschungs- und Praxisprojekte

300 Stunden Zeitpauschalen für Weiterbildung, Administration und Hochschulentwicklung

Termin: Stellenbeginn per Jan 1, 2022.
Ihr Arbeitsort:
Hochschule für Technik FHNW
Klosterzelgstrasse 2
5210 Windisch
Noch Fragen?
Zur Stelle:

Prof. Dr. Martin Geidl, Institutsleiter IEE, Telefon: +41 56 202 77 03

Zum Bewerbungsprozess:

Alberto Tagliatti, HR-Verantwortlicher , Telefon: +41 56 202 75 94

 
Gehören Sie bald zu unserem Team? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.8.2021
Diese Seite teilen: