Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen mit über 12’000 Studierenden. An der Hochschule für Life Sciences ist zum nächst­möglichen Termin folgende Stelle mit Arbeitsort Muttenz zu besetzen:
Software-Entwickler/in
Ihre Aufgaben:
Sie werden in ein multidisziplinäres Team eingebunden, das die Aufgabe hat, ein klinisches Entscheidungshilfesystem für Autoimmun­erkrankungen zu entwickeln. Zu Ihren Aufgaben gehören das Einrichten des Front- und Backends, die Integration einer Datenbank mit verschiedenen Datentypen wie molekular und klinisch, die Erstellung von Dokumentationen und die Durchführung von Tests. Zudem kennen Sie bioinformatische Pipelines und Hochleistungsrechner. Für die Aufgabenerfüllung verwenden Sie folgende Tools:
  • HTML, CSS, JavaScript und React/Angular, um das Frontend einer Webanwendung zu erstellen
  • MongoDB, MySQL oder PostgreSQL, um Datenbanken für die Inhalts- und Datenverwaltung zu erstellen
  • Node.js/Python/R, um das Backend einer Anwendung zu erstellen und mit einem Frontend zu verbinden
  • maschinelle Lernmethoden wie Random Forest, um SVM und/oder neuronale Netze zu unterstützen
Des Weiteren betreuen Sie angehende Entwickler/innen im Team und nehmen an einem agilen Workflow teil. Die Stelle ist zunächst bis 31.08.2021 befristet.
Ihr Profil:
Sie verfügen über einen starken Hintergrund und Erfahrung in der Software-Entwicklung und haben starkes Interesse daran, sich in der Bioinformatik und im medizinischen Bereich weiterzuentwickeln. Sie können auf flexible Weise gleichzeitig an mehreren Projekten (mindestens zwei) arbeiten. Dabei arbeiten Sie gerne in Gruppen und gut mit anderen zusammen, können aber auch unabhängig arbeiten. Ausserdem sind Sie eine vertrauenswürdige, fleissige und lockere Person, kreativ sowie daran interessiert, neue Ideen zu entwickeln und an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen mit­zuarbeiten.
Ihre Bewerbung
können Sie Nicole Repond, Personalassistentin, online über nachfolgenden Button zukommen lassen. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Enkelejda Miho, Dozentin, T +41 61 228 58 47.
Ihr Arbeitsort