Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen mit rund 12’000 Studierenden. Am Institut Mode-Design der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK) ist per 01.09.2020 folgende Stelle mit Arbeitsort Basel zu besetzen:
Dozent*in für Geschichte, Theorie
und Mode (60–80 %)
Ihre Aufgaben:
Als Geisteswissenschaftler*in arbeiten Sie in der Hochschul­entwicklung der HGK, in der Lehre und bauen Ihr breit aufge­stelltes Netz­werk und Ihre inter­nationale Reso­nanz weiter aus. Des Weiteren bein­haltet diese Stelle folgende Aufgaben:
  • Lehrtätigkeit (Vorlesungen/Seminare/Kurse BA & MA) zur Geschichte der Mode und Klei­dung sowie zu deren histo­rischem Kontext inkl. Theorien der Mode vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart
  • Workshops und Mentorate der schrift­lichen Theorie­arbeiten und Konzepte mit Fokus auf die Geschichte und Theorie des Körpers, des Designs und der Künste
  • Mentorate in gestal­terischen Projekten (Präsen­tationen, Zwischen­kritiken, Jury­tätigkeit)
  • Mitwirkung an der Weiter­entwicklung des Curriculums des Institutes mit Fokus auf ein ganz­heitliches Design­verständnis, die Inter­natio­nalisierung und Globalisierung der Mode, Gender, Diversität und Nachhaltigkeit
  • Lehrtätigkeit im „Montags­programm“ des Instituts Ästhetische Praxis und Theorie (Vorlesung/Seminar für alle Studierenden der HGK)
  • Entwicklung institutsspezifischer Texte und Publikationen
  • Organisation und Durchführung von Studienreisen
  • Einsitz in den Ressorts der HGK

Die Stelle ist aktuell auf 3 Jahre befristet – mit der Option auf eine unbefristete Anstellung.
Ihr Profil:
Als Geisteswissenschaftler*in mit Erfahrung in den kultur­wissen­schaftlichen Fächern weist Ihr Profil folgende Ausprägungen aus:
  • Sie sind im Besitz einer erfolgreich absolvierten Promotion oder planen diese
  • Ausserdem verfügen Sie über lang­jährige Erfahrung in der Lehre und haben bereits erste Erfah­rungen in der For­schung an Uni­versitäten oder Kunst­hoch­schulen gesammelt
  • Sie haben ein breites Netz­werk und inter­nationale Reso­nanz sowie ausgeprägtes Verständnis für die besonderen Bedingungen geistes­wissen­schaftlicher Arbeit in einem gestalterisch-künstlerischen Umfeld
  • Interesse an der Verbindung vielfältiger Themen­felder sowie Kompetenz und Sensi­bilität in der Unterstützung gestalterischer Prozesse runden Ihr Profil ab
Ihre Bewerbung
können Sie Lars Bühler, HR-Verantwortlicher, bis zum 17.02.2020 online über nachfolgenden Button zukommen lassen. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Kurt Zihlmann, Institutsleiter Mode-Design, T +41 61 228 40 99.
Ihr Arbeitsort