Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen mit rund 12’000 Studierenden. Am Institut Jazz der Hochschule für Musik ist per 01.02.2020 folgende Stelle mit Arbeitsort Basel zu besetzen:
Leiter/in Studiengang Master of Arts in Musikpädagogik Jazz (40 %)
Ihre Aufgaben:
Als Leiter/in tragen Sie für den Master-Studiengang Musik­pädagogik Jazz die künst­lerische, pädago­gische und organi­satorische Verant­wortung, betreuen das aktuelle Studien­angebot und sind an dessen Koordi­nation, Evaluation und Weiter­entwicklung entscheidend beteiligt. Weiter gehört die künstlerische und pädago­gische Betreuung der Studie­renden zu Ihren Auf­gaben. Sie tragen die Verant­wortung für die Durch­führung des Qualitäts­manage­ments im Rahmen des QM-Konzepts der Hoch­schule für Musik, die Orga­ni­sation von Aufnahme- und Abschluss­prüfungen sowie die Koordination und Evaluation der Pflicht- und Wahlfächer. Sie beteiligen sich an der Organisation sämtlicher Veran­staltungen (u. a. Semester- und Bachelor-Konzerte), an denen Sie präsent sind, bringen Ihre Ideen (u. a. bei Workshops und Masterclasses) ein und wirken in Hochschul­gremien mit. Sowohl bei der Auswahl neuer Studie­ren­der als auch bei der Neu­anstellung Dozierender arbeiten und entscheiden Sie mit. Sie stehen im regen Austausch mit Dozierenden und allen in der Fakultät Engagierten und prägen den Geist des Jazz­campus an vorderster Stelle mit. Darüber hinaus pflegen Sie den nationalen und interna­tionalen Austausch mit anderen Hoch­schulen, verfolgen die Jazz­szene und dabei insbesondere die Entwicklung im pädago­gischen Bereich.
Ihr Profil:
Sie kennen die inter­nationale Jazzszene bereits sehr gut, verfügen vorzugs­weise über einen Hoch­schul­abschluss (in Musik) und sind mit dem Bil­dungs­bereich gut vertraut. Sie verfügen über eine hoch­schul­didaktische Qualifi­kation und vorzugs­weise über Führungs- und Manage­ment­erfahrung oder sind bereit, eine solche zu erwerben. Als Leiter/in des Studien­gangs zeichnen Sie ausgeprägte soziale und kommu­nikative Kompe­tenzen aus. Fliessende deutsche und englische Sprach­kenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.
Ihre Bewerbung
können Sie Nadja Sele, HR-Verantwortliche, bis zum 24.11.2019 online über nach­folgenden Button zukommen lassen. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Bernhard Ley, Institutsleiter, T +41 61 333 13 12.