Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen mit rund 12’000 Studierenden. Am Institut Kinder- und Jugendhilfe der Hochschule für Soziale Arbeit ist per 01.08.2020 oder nach Vereinbarung folgende Stelle mit Arbeitsort Muttenz zu besetzen:
Professor/in Kinder- und Jugendhilfe, Hilfen zur Erziehung (80–100 %)
Ihre Aufgaben:
In Forschungs- und Entwicklungs­­projekten untersuchen Sie Praxis­formen sowie Organisations- und Steuerungs­­strukturen der Hilfen zur Erziehung (Heim­erziehung, Ambulante Familien­­dienste, Pflege­kinder­­hilfe). Dabei beziehen Sie aktuelle Entwicklungen in Theorie und Empirie ein. Sie suchen die Zusam­men­arbeit mit Institutionen und Akteuren aus der Praxis und unterstützen in Dienst­leistungen und Entwicklungs­­projekten die Weiter­entwick­lung von Struk­turen und Handlungs­­formen. Ausserdem konzipieren und verantworten Sie Weiter­bildungs­­angebote und bringen Ihre Expertise in der Lehre ein. Überdies über­nehmen Sie Mit­verant­wortung für die zukunfts­­gerichtete Weiter­ent­wicklung des Instituts Kinder- und Jugend­hilfe.
Ihr Profil:
Sie verfügen über einen Hoch­schul­­abschluss mit Promotion, vor­zugs­weise in Sozialer Arbeit, und Kenntnisse bzw. mehrjährige Erfahrung im Berufs­feld der Kinder- und Jugendhilfe. Sie haben Erfahrung in der Entwicklung, Lei­tung und Durchführung von dritt­mittel­­finanzierten Forschungs­­projekten und ausgewiesene Methoden­­kenntnisse. Ausserdem haben Sie Interesse an inno­va­tiven Formen des Austauschs zwischen Wissen­schaft und Praxis sowie vorzugs­weise Erfahrung in kooperativer oder partizi­pa­tiver Forschung. Sie sind mit aktuellen Entwicklungen und Heraus­forderungen in den Hilfen zur Erziehung vertraut (Diversität, Inklusion, Ungleichheit, Partizipation, Diagnostik) und haben Lehr­erfah­rung auf Hoch­schul­stufe. Ausserdem sind Sie international vernetzt und kennen die Strukturen und Entwicklungen der Kinder- und Jugendhilfe in der Schweiz. Sie sind kommu­nikativ, flexibel und offen und schätzen die Zusammen­arbeit in einem engagierten und dynamischen Team. Bewerbungen von Frauen sind besonders willkommen.

Unser Angebot: Wir bieten attraktive Anstellungs­­bedingungen mit hoher Flexibilität bezüglich Arbeits­zeiten und Arbeitsort (Jahres­­arbeits­zeit, Teilzeit und Home­office) sowie der Möglich­keit des Job-Sharings (Team­bewerbung erfor­der­lich). In der Zusammen­arbeit pflegen wir eine Kultur des Dialogs und eine offene Kommunikation, die von Wertschätzung und Vertrauen geprägt ist. Gestaltungs- und Handlungs­­spielräume betrachten wir als wichtige Ressourcen für Innova­tionen. Wir treten dafür ein, dass die Vielfalt von Mitarbei­tenden und Stu­die­renden an unserer Hochschule anerkannt und gelebt werden kann.
Ihre Bewerbung
können Sie Sylvia Stutz, HR-Verantwortliche, bis zum 24.11.2019 online über nachfolgenden Button zukommen lassen. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Dr. Stefan Schnurr, Institutsleiter, T +41 61 228 59 72.