Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 
Das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF gehört zur Eidg. Forschungsanstalt WSL und damit zum ETH-Bereich. Die WSL befasst sich mit der nachhaltigen Nutzung und dem Schutz der Umwelt sowie mit einem verantwortungsvollen Umgang mit Naturgefahren. Sie beschäftigt rund 600 Mitarbeitende, davon 140 am SLF in Davos.


Die Forschungseinheiten Gebirgshydrologie und Massenbewegungen in Birmensdorf und Alpine Umwelt und Naturgefahren in Davos untersuchen gemeinsam die Auswirkungen des Klimawandels auf Naturgefahren und Umwelt in den Alpen und Voralpen. Wir suchen spezifisch für den Themenbereich «Hydrologie von Hangrutschungen» vorwiegend am Standort Davos mit Einsätzen in Birmensdorf per 1. März 2023 oder nach Vereinbarung eine/n engagierte/n

Doktorand/in Klimawandel – Hangrutschungen 100% (w/m/d)
Sie untersuchen die Auswirkungen des Klimawandels auf das Auftreten von spontanen, flachgründigen Hangrutschungen mit Fokus auf die zukünftige Veränderung der Bodenfeuchte. Zu diesem Zweck analysieren Sie vorhandene Bodenfeuchtemessungen, führen eigene Messungen und Experimente im Feld durch und simulieren die Auslösung von Hangrutschungen mit einem numerischen Modell. Ihre Forschungsergebnisse publizieren Sie in Englisch in internationalen und nationalen Fachzeitschriften.
Sie verfügen über einen Hochschulabschluss/Masterstudium mit solidem Fachwissen in Bodenphysik, Geowissenschaften, Naturgefahren oder ähnlichem Fachbereich. Sie kennen die Grundlagen bodenhydrologischer Messungen und haben idealerweise schon mal mit Bodenfeuchtemessungen gearbeitet. Sie sind vertraut mit Standardsoftware zur Datenanalyse, wie z.B. R, Python oder Matlab. Sie arbeiten gerne im Feld, interessieren sich aber auch für numerische, physikalisch-basierte Modelle, welche Ihre Messungen verallgemeinern. Sie sind eine neugierige, selbstständige Persönlichkeit, die gerne auch im Team arbeitet.

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an Frau Beatrice Lamprecht, Human Resources WSL, indem Sie die verlangten Unterlagen über unser Bewerbungsportal einreichen. Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg werden nicht berücksichtigt. Für Fragen steht Ihnen Manfred Stähli, Leiter Forschungseinheit Gebirgshydrologie und Massenbewegungen, Tel. +41 (0)44 739 24 72, gerne zur Verfügung. Die WSL strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, weshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich aufgefordert werden, sich zu bewerben.
 
Zürcherstrasse 111, CH-8903 Birmensdorf
Website
Firmenvideo