Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 
Die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL gehört mit rund 600 Mitarbeitenden zum ETH-Bereich. Sie befasst sich mit der nachhaltigen Nutzung und dem Schutz der Umwelt sowie mit einem verantwortungsvollen Umgang mit Naturgefahren.

Die Forschungseinheit Waldgesundheit und biotische Interaktionen untersucht den Einfluss
von biotischen Faktoren auf die Waldgesundheit und erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen zum Schutz des Waldes vor möglichen Schadorganismen. Für die Diagnostik von Schadorganismen sucht die Gruppe Phytopathologie per 1. November 2021 oder nach Vereinbarung eine versierte Person als
Projektleiter/-in "Molekulare Diagnostik / Pflanzenschutz" (80%)
Sie sind verantwortlich für die Identifizierung von Schadorganismen (Pilze, Oomyzeten, Insekten, Nematoden, Bakterien) mit Hilfe von molekularbiologischen Methoden (qPCR, DNA-Barcoding, Metagenomik), entwickeln neue Analysemethoden und führen das Qualitätsmanagement im Diagnoselabors. Sie koordinieren die Routinediagnostik und den Einsatz des Projektteams bestehend aus technischen und wissenschaftlichen Mitarbeitenden. Sie betreiben angewandte Forschung und arbeiten eng mit Fachspezialisten der Forschungseinheit zusammen. Sie publizieren die Ergebnisse ihrer Arbeiten in nationalen und internationalen Zeitschriften. Die Stelle ist vorerst 2 Jahre befristet, mit der Option zu einer langfristigen Anstellung.

Sie besitzen ein abgeschlossenes Hochschulstudium inkl. Dissertation in naturwissenschaftlicher Richtung, haben breite Kenntnisse in molekularer Diagnostik inkl. Qualitätssicherung, Erfahrung im Umgang mit pflanzlichen Schadorganismen sowie Grundkenntnisse in Bioinformatik. Sie beherrschen ein gutes Zeit- und Projektmanagement und haben Erfahrung in der wissenschaftlichen Kommunikation, insbesondere im Verfassen von wissenschaftlichen Fachartikeln. Sie sind eine eigenständig arbeitende Persönlichkeit und verfügen über ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein. Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch und von Vorteil in Französisch runden ihr Profil ab. Zudem sind Sie teamorientiert, arbeiten gerne neue Mitarbeitende und Studierende ein und schätzen diese verantwortungsvolle Aufgabe an der Schnittstelle zwischen Forschung und Umsetzung.


Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an Michèle Bucher, Human Resources WSL, indem Sie die verlangten Unterlagen über unser Bewerbungsportal einreichen. Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg werden nicht berücksichtigt. Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Daniel Rigling, Tel. +41 (0)44 739 24 15 gerne zur Verfügung. Die WSL strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, weshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich aufgefordert werden, sich zu bewerben.

Zürcherstrasse 111, CH-8903 Birmensdorf
Firmenvideo