Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 
Die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL gehört mit rund 500 Mitarbeitenden zum ETH-Bereich. Sie befasst sich mit der nachhaltigen Nutzung und dem Schutz von Landschaften und Lebensräumen sowie einem verantwortungsvollen Umgang mit Naturgefahren.

Die Forschungseinheit Landschaftsdynamik untersucht auf der Landschaftsebene Muster und Prozesse, welche auf ökologische und anthropogene Einflüsse basieren. Für das Projekt COMECO in der Forschungsgruppe Dynamische Makroökologie suchen wir ab sofort oder nach Vereinbarung für 21 Monate eine/einen
Postdoktorand/-in für Bilderkennung in der Biodiversitätsforschung (80-100%)
Wir bieten einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz in einem abwechslungsreichen, internationalen Umfeld. Sie entwickeln eine Methode zum automatischen Erkennen von Pflanzennamen der Schweizer Flora anhand von Pflanzenbildern aus einer langjährigen Citizen Science Datenbank von Info Flora. Sie bereiten die Bild- und Pflanzendaten auf und analysieren diese gemäss den diskutierten Vorschlägen mittels «Machine Learning». Zusätzlich verwenden Sie Pflanzenmerkmale (plant traits) und Verbreitungsmodelle (SDMs), um die Treffergenauigkeit zu erhöhen. Sie führen selber Feldtests durch und arbeiten mit einem Team von Wissenschaftlern der WSL, der ETH und von Info Flora zusammen. Sie publizieren Ihre Resultate in wissenschaftlichen Zeitschriften und helfen beim Unterricht an der ETH und bei der Feldarbeit in anderen Projekten im WSL-Lab mit. Sie präsentieren Ihre eigenen Analysen an internationalen Fachkongressen.
Sie verfügen über einen PhD-Abschluss im Bereich Biologie, Ökologie, Umweltwissenschaften oder in einer verwandten Disziplin und Sie haben Erfahrung im Arbeiten in wissenschaftlichen Teams. Sie verfügen über sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch sowie mindestens einer weiteren nationalen Landessprache der Schweiz (DE, FR, IT). Zudem verfügen Sie über vertiefte Kenntnisse in Ökologie und in der Biodiversitätsforschung. Idealerweise haben Sie auch gute Kenntnisse in GIS/Fernerkundung und in der Bilderkennung mittels «Machine Learning». Sie haben ausgewiesene Erfahrung in quantitativen Methoden, in statistischer Modellierung, in Programmierung (vorzugsweise mit R) und im Code-Management (vorzugsweise GitLab) sowohl in der Bearbeitung von riesigen Datensätzen als auch im Programmieren für Cluster Computing. Schliesslich sind Sie geübt im Schreiben von wissenschaftlichen Texten. Sie sind eine eigenständig arbeitende, teamfähige und kommunikative Persönlichkeit und bringen Freude, Engagement und Interesse an der Arbeit in einem internationalen Forschungsumfeld mit.

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an Frau Jeanine Gehrig, Human Resources WSL, indem Sie die verlangten Unterlagen über unser Bewerbungsportal einreichen. Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg werden nicht berücksichtigt. Für Fragen steht Ihnen Herr Niklaus Zimmermann (niklaus.zimmermann@wsl.ch), Tel. +41 (0)44 739 23 37, gerne zur Verfügung. Der Evaluationsprozess startet am 15. August 2020, Bewerbungen werden aber berücksichtigt, bis die Stelle besetzt ist. Die WSL strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, weshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich aufgefordert werden, sich zu bewerben.
Zürcherstrasse 111, CH-8903 Birmensdorf
Firmen-Video