Datenschutzerklärung

1. Schutz Ihrer Privatsphäre

Unser Unternehmen ist sich darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer Websites ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses bei der ENGIE Services AG.

2. Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Diese Erklärung bezieht sich auf die Datenbearbeitung im Rahmen der Benutzung der Bewerbungsmaske und der administrativen Bearbeitung der Bewerbung im Rahmen unseres Tools. Für berücksichtigte Bewerber lösen die einschlägigen Bestimmungen im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis die vorliegende Datenschutzerklärung ab.

Bei der Benutzung unserer Webseiten erheben wir personenbezogene Daten. Dies geschieht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften jener Länder, in denen wir tätig sind.

3. Bearbeitung personenbezogener Daten

Während des Bewerbungsverfahrens werden neben Anrede, Name, Vorname, Geburtsdatum, Nationalität die üblichen Korrespondenzdaten wie Postanschrift, E-Mailadresse und Telefonnummern in der Bewerberdatenbank gespeichert. Zudem werden alle von Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung eingereichten Dokumente erfasst

4. Verwendungszweck Ihrer persönlichen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschliesslich im Rahmen Ihrer Bewerbung und für die Stellenbesetzung bearbeitet. Die Daten können für statistische Zwecke (z.B. Reporting) bearbeitet werden. Dabei sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

5. Massgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Massgabe des schweizerischen Datenschutzgesetzes (DSG) sowie von Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Verarbeitung kann auf der Grundlage von Einwilligungen beruhen (Rechtsgrundlage im Anwendungsbereich der DSGVO: Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7). Die Verarbeitung kann sodann zur Erfüllung unserer Leistungen und der Durchführung vertraglicher Massnahmen sowie der Beantwortung von Anfragen dienen (Rechtsgrundlage im Anwendungsbereich der DSGVO: Art. 6 Abs. 1 lit. b). Ferner kann die Verarbeitung auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses (Rechtsgrundlage im Anwendungsbereich der DSGVO: Art. 6 Abs. 1 lit. f) oder aufgrund rechtlicher Verpflichtungen beruhen (Rechtsgrundlage im Anwendungsbereich der DSGVO: Art. 6 Abs. 1 lit. c).

6. Einwilligung

Durch Betätigen der Schaltfläche "Datenschutz akzeptieren" stimmen Sie der Erhebung, Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäss dieser Datenschutzerklärung zu.Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung wird protokolliert.

7. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Die Bekanntgabe von Daten an andere Personen und Unternehmen erfolgt ausschliesslich in Übereinstimmung mit der vorliegenden Datenschutzerklärung und den gesetzlichen Vorschriften.

Sofern wir Daten in einem Drittland – d.h. ausserhalb der Schweiz, der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) – verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten auf der Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das «Privacy Shield») oder unter Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte «Standardvertragsklauseln») bearbeiten.

8. Datenschutz und Vertraulichkeit

Unser Unternehmen sowie allfällige Auftragsverarbeiter und Dritte sind verpflichtet, die notwendigen organisatorischen und technischen Massnahmen zu ergreifen, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Bewerbung sicherzustellen. Sämtliche Mitarbeitende unseres Unternehmens wie auch unseres Software-Partners sowie zum Support beigezogene Dritte sind im Rahmen ihres (arbeits-)vertraglichen Verhältnisses zu strikter Geheimhaltung über persönliche Daten verpflichtet. Die Datenverarbeitung erfolgt anhand allgemeiner Standards zur Datensicherheit gemäss aktuellem Stand der Technik.

Unser Unternehmen setzt darüber hinaus technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Änderungen, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Im Falle der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form übertragen, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Die Sicherungsmassnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend angepasst.

9. Zugriff auf die Daten

Die uns von Ihnen bekannt gegebenen Daten werden vertraulich behandelt. Im Rahmen einer konkreten Bewerbung haben innerhalb unseres Unternehmens ausschliesslich Personen, welche mit der Besetzung der Stelle/n zu tun haben, Einblick in die von Ihnen bekannt gegebenen Daten. Sofern Sie uns nichts anderes mitteilen, behalten wir es uns vor, Ihre Bewerbung auch für andere geeignete Stellen innerhalb unseres Unternehmens entgegen zu nehmen und zu prüfen.

Einsicht in die von Ihnen bekannt gegebenen Daten haben insbesondere die Personalfachleute sowie der/die für die Auswahl verantwortlichen Linienvorgesetzte innerhalb unseres Unternehmens. Einsicht in den Bewerbungspool (Initiativbewerbungen) haben alle Mitarbeitenden der Personalabteilung unseres Unternehmens. Erst wenn eine solche Bewerbung für eine konkrete Stelle in die engere Auswahl kommt, erhält der/die betreffende Linienvorgesetzte Einblick in die von Ihnen bekannt gegebenen Daten.

10. Rechte der betroffenen Person

Von Gesetzes wegen verfügen Sie über verschiedene Rechte in Bezug auf Ihre Daten. Bitte beachten Sie, dass Bestand und Umfang dieser Rechte je nach konkret anwendbarer Datenschutzgesetzgebung variieren können.

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten. Sie haben das Recht, die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen. Sie haben nach Massgabe der einschlägigen Gesetzesbestimmungen das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten gelöscht werden; gesetzlich vorgesehene Vorbehalte bleiben davon unberührt. Ferner verfügen Sie über das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Im Anwendungsbereich der DSGVO haben Sie nach Massgabe von Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. Im Übrigen stehen Ihnen die gesetzlich vorgesehenen Rechtsbehelfe zu, wozu im Anwendungsbereich der DSGVO das Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zählt.

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Findet die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen statt, können Sie der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegebenenfalls widersprechen. Ferner können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten für die Zwecke der Direktwerbung widersprechen.

11. Verantwortlicher

ENGIE Services AG
Thurgauerstrasse 56
CH-8050 Zürich

E-Mail-Adresse: communication.ch@engie.com.

12. Löschung der Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder anderweitige, höherrangige Interessen entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung für andere Zwecke gesperrt. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Hierzu gelten primär die gesetzlichen Vorgaben zur Aufbewahrungspflicht nach dem Schweizerischen Obligationenrecht.